Dashboard
0

Warenkorb

Wenn jemand unter falschem Namen eine Bewertung bei Google gepostet hat, möchten die beteiligten Unternehmen die Bewertung nachvollziehen können. Wir können diesen Wunsch verstehen. Es ist auch nicht unmöglich. Allerdings gibt es Hindernisse und es lohnt sich zu fragen, ob Tracing wirklich der effektive Weg ist, um das Problem zu lösen.

Wir von Reviewer-Rating sind auf Reputationsrecht spezialisiert und unterstützt Kunden bundesweit gerne helfen wir ihnen aber auch mit dem aufbau von Google Bewertungen

Warum kann eine Bewertung unter einem Falschen Namen geschrieben werden?

Sie fragen sich vielleicht, ob es überhaupt legal ist, eine Rezension unter einem falschen Namen zu veröffentlichen. Denn grundsätzlich ist es unfair, dass man anonym bewerten kann.

Der Autor der Bewertung kann jedoch tatsächlich unter einen falschen Namen bei Google schreiben und bewerten Ob dies dazu führen kann, dass die beteiligten Unternehmen den Eintrag nachvollziehen wollen, steht auf einem anderen Blatt. Tatsächlich schreibt kein Gesetz vor, dass -Einträge in Online-Portalen mit Real geschrieben werden müssen. Es besteht keine Verpflichtung, eindeutige Namen der eigentlichen Daten zu verwenden.

Insofern gibt es aus rechtlicher Sicht keine Einschränkung, unter falschem Namen zu schreiben. Selbst Google sieht eine Bewertung mit Ihrem richtigen Namen nicht als Voraussetzung an. Bewertungen unter falschem Namen sind daher von Google autorisiert.

Google-Rezension zurückverfolgen? Ist das möglich?

Grundsätzlich kann ein -Eintrag im Internet bis zu einem gewissen Grad zurückverfolgt werden.Beispielsweise hat Google eine IP-Adresse nach einer Überprüfung. Diese IP-Adresse kann Informationen über den Autor der Bewertung liefern. Aber es ist nicht so einfach. Google kann zwar die IP-Adresse liefern, weiß aber noch nicht, wer die Bewertung geschrieben hat. Denn anhand der IP-Adresse kann nur der Besitzer der Verbindung identifiziert werden, nicht der Urheber.

Der Besitzer des Anschlusses und der Autor der Bewertung müssen nicht dieselbe Person sein! Hier erreicht das Tracing schon sein erstes.Es ist auch erwähnenswert, dass Google die IP-Adresse nicht einfach herausgibt , weil sich ein Unternehmen wertgeschätzt fühlt. Hierfür ist ein Gerichtsbeschluss erforderlich. Sprachprofiler können manchmal Autoren anhand ihrer Schreibgewohnheiten und anderer Merkmale identifizieren .

Jetzt 20% Sparen mit dem Gutscheincode
This is default text for notification bar